Besser schlafen: Wie man die Schlafqualität erhöht

Besser schlafen: Wie man die Schlafqualität erhöht

Erholsamer Schlaf ist wichtig: Wir zeigen Euch die besten Tipps, um nachts besser schlafen zu können. (Bildquelle: © lenets_tan – Fotolia.com)

Schlaf ist essentiell für die Regeneration von Körper und Geist. Jedoch ist Schlaf nicht gleich Schlaf: Die Schlafqualität spielt eine wichtige Rolle, wenn man am nächsten Morgen erholt aufwachen möchte.

Heutzutage hat jede zweite Frau und jeder vierte Mann mit Schlafproblemen zu kämpfen. Die Gründe hierfür sind vielfältig: Beruflicher Stress und familiäre & gesundheitliche Probleme sind dabei die drei Hauptgründe.

Zum Glück gibt es zahlreiche Tipps und Tricks, die einem dabei helfen können, besser zu schlafen. Wir haben die besten Tipps für Euch zusammengetragen und aufbereitet.

Viel Erfolg beim Umsetzen und einen angenehmen Schlaf wünschen wir Euch! Gesamten Artikel lesen…

Bergmannsche Regel – Definition und Beispiele

Bergmannsche Regel - Definition und Beispiele

Die Bergmannsche Regel besagt, dass nahe verwandte Arten in kälteren Regionen durchschnittlich größer werden. (Bildquelle: © Nadalina – Fotolia.com)

Die Bergmannsche Regel beschreibt die Beobachtung, dass gleichwarme Individuen derselben Art, aber auch Individuen naher verwandter Arten, in kälteren Regionen eine höhere Körpergröße aufweisen.

Sprich: Am Äquator ist die durchschnittliche Körpergröße am geringsten, wohingegen sie in Richtung der beiden Pole tendenziell zunimmt.

Diese Beobachtung ist so zu erklären, dass der relative Wärmeaustausch mit der Umwelt geringer ausfällt, je größer ein Individuum ist. Dieser Umstand kann darauf zurückgeführt werden, dass das Volumen eines Körpers bei steigender Körpergröße schneller wächst als die Oberfläche.

Grundsätzlich handelt es sich bei der Bergmannschen Regel also um eine Art Energiesparmaßnahme. Je größer ein Individuum ist, desto weniger Energie verbraucht es in der Kälte und desto höher sind gleichzeitig seine Überlebenschancen.
Gesamten Artikel lesen…

Kostensenkung: Kommt bald die Teilzeit-Krankschreibung?

Kostensenkung: Kommt bald die Teilzeit-Krankschreibung?

Eine Teilzeit-Krankschreibung würde die Krankenkassen erheblich entlasten. (Bildquelle: © Alexander Raths – Fotolia.com)

Die Krankenkasse ist für viele Menschen ein leidiges Thema. Die Mitglieder beschweren sich über steigende Beiträge, während die Krankenkasse selbst aufgrund immer höherer Kosten ächzt.

Im Jahre 2014 mussten die Krankenkassen in Deutschland beispielsweise 10,6 Milliarden Euro an Krankengeld zahlen, das sich auf 1,8 Millionen Fälle verteilt hat. Tendenz steigend.

Gesundheitsminister Hermann Gröhe hat aus diesem Grund im Jahr 2014 ein Gutachten in Auftrag gegeben, das sich mit Lösungsansätzen für dieses Problem beschäftigen soll. Gröhe möchte die Krankenkassen entlasten und ist dabei offen für kreative Ansätze.

Ein revolutionärer Vorschlag ist dabei die Teilzeit-Krankschreibung. Hierbei handelt es sich um einen Kompromiss aus krank und gesund. Je nachdem, ob die jeweilige Krankheit es zulässt, sollen Patienten demnach zumindest teilweise arbeiten gehen. Gesamten Artikel lesen…

Antiretrovirale Medikamente: Schutz vor HIV-Infektion

Antiretrovirale Medikamente: Schutz vor HIV-Infektion

Die Einnahme antiretroviraler Medikamente vor und nach dem ungeschützten Sex könnte vor einer möglichen HIV-Infektion schützen. (Bildquelle: © Mariia Pazhyna – Fotolia.com)

Während der HI-Virus vor einigen Jahren noch ein sicheres Todesurteil war, kann man heutzutage trotz HIV-Infektion ein relativ normales Leben führen. Mit der richtigen – und vor allem rechtzeitigen – Medikation erreicht man eine normale Lebenserwartung, kann eine Familie gründen und ist für andere Menschen nicht ansteckend.

Das Zauberwort lautet an dieser Stelle antiretrovirale Therapie. Mit Hilfe dieser Behandlungsform kann eine HIV-Infektion zwar immer noch nicht geheilt und aus dem Organismus verbannt werden, sie lässt sich aber aufhalten. Die Therapie sorgt nämlich dafür, dass sich die HI-Viren nicht mehr vermehren können.

Während antiretrovirale Medikamente früher vor allem dazu verwendet wurden, um eine bestehende Infektion bestmöglich aufzuhalten, werden die Medikamente in Zukunft vielleicht als eine Art Kurzzeit-Impfung verwendet. Bisherige Erkenntnisse dazu sind vielversprechend:

Eine aktuelle Studie hat gezeigt, dass man eine HIV-Infektion bei ungeschütztem Geschlechtsverkehr verhindern kann, wenn man vor und nach dem Sex jeweils zwei Pillen einnimmt. Was für Pillen das sind und wie diese funktionieren, erfahrt Ihr im folgenden Artikel. Gesamten Artikel lesen…

Studie: Unregelmäßiger Schlafrhythmus macht krank

Studie: Unregelmäßiger Schlafrhythmus macht krank

Besonders Schichtarbeiter sind gefährdet: Ein unregelmäßiger Schlafrhythmus kann krank machen. (Bildquelle: © i-picture – Fotolia.com)

Tagsüber sind wir aktiv, in der Nacht schlafen wir. Alleine unsere schwache Sehkraft in der Dunkelheit zeugt davon, dass wir Menschen tagaktive Lebewesen sind. Es ist daher nicht verwunderlich, dass unsere innere Uhr darauf ausgelegt ist, dass wir ins Bett gehen, sobald es abends dunkel wird.

Jedoch leben wir nicht mehr in der Steinzeit. Unsere heutige Gesellschaft ist darauf ausgelegt, dass wir 24 Stunden am Tag aktiv sein können – Geschäfte haben geöffnet, die öffentlichen Verkehrsmittel fahren und die Straßenbeleuchtung macht die Nacht zum Tage.

Daraus folgt, dass viele Menschen nachts arbeiten müssen – oder noch schlimmer: Sie haben Schichtdienst. Ein solcher Lebensstil bringt unsere innere Uhr komplett aus dem Konzept, da man sich alle paar Tage an einen neuen Rhythmus anpassen muss.

Eine aktuelle Studie aus den USA hat nun gezeigt, dass ein unregelmäßiger Schlafrhythmus auf Dauer zu Stoffwechsel- und Herz-Kreislauf-Erkrankungen führen kann.Gesamten Artikel lesen…

Früh aufstehen: Die besten Tipps für Frühaufsteher

Früh aufstehen: Die besten Tipps für Frühaufsteher

Früh aufstehen und gute Laune haben – für viele Morgenmuffel ein Ding der Unmöglichkeit. (Bildquelle: © Dan Race – Fotolia.com)

Früh aufstehen am Morgen hat viele Vorteile: Man hat länger etwas vom Tag, erledigt mehr Aufgaben und kann sich eventuell sogar zum Frühsport aufraffen. Wirklich effektiv ist man allerdings nur, wenn man nach dem frühen Aufstehen auch tatsächlich wach und bereit ist, etwas zu leisten.

Genau hier liegt bei den meisten Menschen das Problem. Sie möchten abends lange wach bleiben, morgens allerdings auch früh aufstehen. Diese beiden Vorhaben sind nicht miteinander kombinierbar – es sei denn, man benötigt nur extrem wenig Schlaf.

Heute möchten wir Euch einige Tipps an die Hand geben, wie Ihr es endlich schafft, morgens früh aufzustehen. Gesamten Artikel lesen…

Frage der Ethik: Darf man menschliches Erbgut verändern?

Frage der Ethik: Darf man menschliches Erbgut verändern?

Genetische Modifikation von menschlichem Erbgut bietet viele Chancen, ist moralisch aber höchst fragwürdig. (Bildquelle: © Adrian Hillman – Fotolia.com)

Der strukturelle Aufbau der DNA wurde erstmalig im Jahre 1953 vom US-amerikanischen Molekularbiologen James Watson und dem britischen Biochemiker Francis Crick beschrieben. Seitdem steht die Welt der Genetik nicht mehr still – die Methoden werden stetig weiterentwickelt und es bieten sich immer weitere Möglichkeiten.

Heutzutage kann man dank DNA-Sequenzierung Gensequenzen und sogar ganze Genome mit relativ wenig Aufwand entschlüsseln. Auf diese Weise kann man Ursachen von Krankheiten, Allergien und erblich bedingte Tendenzen zu Suchtmitteln wie beispielsweise Alkohol enttarnen – und das ist nur ein kleiner Teil der Möglichkeiten.

Die Möglichkeiten sind in der Theorie zwar unbegrenzt – in der Praxis ist die Modifikation des menschlichen Erbguts allerdings sehr umstritten. Es stellt sich die Frage, ob man den Bauplan eines Menschen einfach so manipulieren darf.

Aktuell findet vom 01. bis zum 03. Dezember in Washington D.C. eine internationale Konferenz (International Summit on Human Gene Editing) statt, auf der der aktuelle Stand der Gentechnik diskutiert wird. Außerdem möchte man sich darauf einigen, wie weit man in diesem speziellen Bereich der Biologie zukünftig gehen darf.Gesamten Artikel lesen…

Abnehmen mit Quark – Magerquark als Abnehmhilfe

Abnehmen mit Quark - Magerquark als Abnehmhilfe

Ob pur oder mit Zusätzen verfeinert – Abnehmen mit Quark ist eine feine Sache. (Bildquelle: © baibaz – Fotolia.com)

Quark ist ein sättigendes Lebensmittel mit vielen wichtigen Inhaltsstoffen, die auch außerhalb einer Diät äußerst sinnvoll sind. Durch seinen hohen Eiweißanteil und das enthaltene Kalzium ist Abnehmen mit Quark ziemlich einfach – sofern man sich auch sonst gesund und ausgewogen ernährt, im besten Fall Sport treibt und auf Dauer ein Kaloriendefizit einhält.

Durch seinen hohen Eiweißgehalt ist Magerquark vor allem bei Kraftsportlern sehr beliebt und wird gerne verwendet, um während der Definitionsphase den Körperfettanteil zu senken. Während der Massephase beschleunigen die vielen Proteine den Muskelaufbau. Quark kann also in beide Richtungen verwendet werden – beim Abnehmen und beim Zunehmen.

In diesem Artikel erfahren Sie, wieso Magerquark so gesund ist, wie man ihn am besten zubereitet, wie man ihn pur herunterbekommt und woran man sich sonst noch halten sollte, wenn man Abnehmen möchte.
Gesamten Artikel lesen…

Sanger-Sequenzierung – Aufbau & Prinzip einfach erklärt

Sanger-Sequenzierung - Aufbau & Prinzip einfach erklärt

Die Sanger-Sequenzierung ist eine veraltete, aber dennoch gut verständlich erklärbare Form der DNA-Sequenzierung. (Bildquelle: © alluranet – Fotolia.com)

Die Sanger-Sequenzierung gilt als eine der klassischen Methoden der DNA-Sequenzierung und ermöglicht die Bestimmung der Basenabfolge innerhalb eines bestimmten DNA-Moleküls. Auf diese Weise lassen sich kurze DNA-Stränge, aber auch ganze Genome entschlüsseln.

Die DNA-Sequenzierung nach Sanger wurde im Jahre 1977 zum ersten Mal anhand eines komplett entschlüsselten Genoms eines Bakteriophagen der Weltöffentlichkeit vorgestellt – drei Jahre später erhielten Sanger und seine beiden Kollegen dafür den Nobelpreis für Chemie.

Die Sanger-Sequenzierung hat sich damals durchgesetzt, da sie leichter automatisierbar, schneller und ungefährlicher war. Die Methode nach Maxam und Gilbert, die ungefähr zeitgleich entwickelt wurde, ist danach in der Versenkung verschwunden und wird heutzutage nicht mehr durchgeführt.Gesamten Artikel lesen…

Palmöl – Effizient, aber schädlich für Mensch und Natur?

Palmöl - Effizient, aber schädlich für Mensch und Natur?

Palmöl ist eine sehr effiziente Art, um an pflanzliches Öl zu gelangen. Der Ruf von Palmöl ist allerdings alles andere als berauschend. (Bildquelle: © weerachaiphoto – Fotolia.com)

Wer in letzter Zeit einen Blick in die Tageszeitungen geworfen hat, dem wird nicht entgangen sein, dass das Thema Palmöl zurzeit kontrovers diskutiert wird.

Bei Palmöl – oder auch Palmfett – handelt es sich um ein günstiges Pflanzenöl, das aufgrund seiner geringen Herstellungskosten mittlerweile in jedem zweiten Lebensmittel in Deutschland enthalten ist. Das Problem dabei ist, dass sich Palmöl auf der einen Seite negativ auf die Gesundheit auswirken soll, und auf der anderen Seite mitverantwortlich für die Zerstörung der Regenwälder ist.

Dabei ist Palmöl so schön ertragreich: Ölpalmen benötigen für dieselbe Ertragsmenge sechsmal weniger Platz als Soja. Außerdem sind die Palmen dreimal so ertragreich wie Raps.

Doch wieso soll Palmöl überhaupt gesundheitsschädlich sein? Und wieso führt die Kultivierung von Ölpalmen zur Rodung des Regenwaldes? 
Gesamten Artikel lesen…